Sonntag, 4. März 2012

von Glück,Unglück,Unverständnis und Hilfsbereitschaft

Halöle,

ich bin ja normalerweise kein Freund davon privates ins Netz zustellen,aber es gibt Sachen da kann auch ich nicht anders.
Für meine Tochter fing das WE erst einmal sehr gut an.Sie kam am Freitag aus der Schule und da wartete eine Überraschung für sie.Sie hatte bei SUPER RTL bei einem Preisausschreiben mitgemacht und etwas gewonnen.Ein richtig tolles Spiel.Dieses Spiel macht Spass und ist auch gleichzeitig etwas für die Fitness.
Dann kam der Samstag.Meine Lütte war mit ihrer Freundin draussen.Sie sind mit dem Roller Unterwegs gewesen und haben beim A..i eine Pause eingelegt.Dort war wo eigentlich die Fahrräder abgestellt werden (und nicht da wo es eigentlich zum Hundeanbinden vorgesehen ist) war ein Hund viel zulang angebunden.Meine Tochter legte ihren Gewinn (den hatte sie auch mit) auf den Boden.Dann sah sie wie der Hund darauf zuging und wollte es vorsichtig wegnehmen und eh sie sich versah hatte der Hund zugebissen,es musste zwar nichts genäht werden,hat aber dennoch heftig geblutet.Da kam ein Kunde vom A..i raus und hat meiner Tochter geholfen und sie zum großen A rein gebracht.Die haben sie erstversorgt und Zuhause anrufen lassen.Unterdessen kam die Hundebesitzerin raus und die Freundin meiner Tochter hat der Dame gesagt das ihr Hund gerade zugebissen hätte,aber das hat diese Dame nicht interssiert.Sie meinte nur:"Mein Hund beisst nicht" und ist einfach schnellen Fusses abgehauen und hat sich einen *Dreck* darum geschert wie es meiner Tochter ging.Wir haben mittlerweile heraus gefunden das der Hund ein Angstbeisser ist und die Hundehalterin das auch weiß,weil er aus einer völlig chaotisch Hundehaltung kommt in der er auch gequählt wurde.Dem Hund mache ich absolut keine Vorwürfe,nur der Hundehalterin,weil sie sich nicht gekümmert hat.Ich bin der Meinung das wenn ich so einen Hund habe,ihm dann einen Maulkorb anlegen muß/sollte.Oder sehe ich das jetzt irgendwie Falsch?Ich habe nun wirklich kein Verständins für das Verhalten der Hundebesitzerin.
Wir sind sofort ins KH.Heute morgen mussten wir noch mal zur Kontrolle.Die Bissstelle hat sich total entzündet,d.h. Morgen wieder zum Arzt.Meine Tochter steht immer noch unter Schock.
Danke für's zuhören ;) :).

LG Ela

Kommentare:

  1. Boah da bleibt mir echt die Sprache weg... Ich Wünsche Deiner Tochter echt gute Besserung... Und ja ich finde Sie haette Ihrem Hund ruhig ein Maulkorb verpassen können..wenn Sie selber weiß das er aus Angst zu beißt ... Oder sie haette ihn zu Hause lassen müssen...

    Und ich finde einfach weggehen und Desinteresse zeigen unmöglich ....
    Eine Entschuldigung wäre jawohl angebracht... Manche Hundebesitzer sind wirklich unmöglich... Nochmals echt gute Besserung...

    AntwortenLöschen
  2. ach Gott die arme Maus :(...das ist schrecklich das ein Kind so eine Erfahrung machen muss.Ich bin selber Hundehalter und bitte Kinder die unseren Hund nicht kenne sie nicht an zufassen.Ich nehme meinen Hund auf den Arm und dann dürfen sie sie erst streicheln.Und einfach abhauen als Besitzer geht gar nicht.Ich wünsche deiner Kleine gute Besserung und das sie den Vorfall schnell vergisst

    LG Eveline

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela,
    das sehe ich genau so,ich würde so ein Hund schon gar nicht allein und ohne Aufsicht lassen.Auch das sie sich nicht nach dem befinden deiner Tochter gefragt hat,geht gar nicht,wäre ja das Mindeste gewesen.
    Wünsche deiner Tochter gute Besserung und einen Knuddler von mir!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Na doll...
    Glückwunsch zum Gewinn!
    Aber das andere finde ich jetzt auch nicht prickelnd :-(
    Könnt Ihr das zur Anzeige bringen!? Gewiss, oder, denn die Kosten darf die Frau übernehmen, die ihr dadurch bei und mit Ärztebesuchen / Behandlungen habt.

    Gute Besserung an Deine Tochter!!!

    Herzliche Grüße
    Angela

    P.S. Manchmal muss man auch mal was " privates " bloggen, aber ich mag das auch nicht so ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ela
    Das tut mir leid für dich, dass das passiert ist, es gibt immer wieder so rücksichtslose Hundehalter wo so törricht handeln und das macht mich traurig!!
    Ich hoffe deinem Töchterchen geht es bald wieder besser und trägt jetzt keine Angst in sich rum.
    Ich wünsche dir eine angenehme Woche.
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ihr lieben,

    dankeschön für Euren Trost und Eure lieben Worte,auch im Namen meiner Tochter.
    Tja wir waren gerade beim Arzt und müssen gleich Morgen noch mal hin.
    Ich habe gerade noch so einiges in Erfahrung über die Dame gebracht,da kann ich hier hinter verschlossener Tür nur mit dem Kopf schütteln.
    Ja wir waren auch bei der Polizei,denn das nächste *Opfer* könnte kl. und jünger als meine Tochter sein und der nächste Biss könnte auch schlimmer sein,als der jetzt bei meiner Tochter.Die Dame hat sich tatsächlich der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht.
    Meine Tochter hat wohl nicht wirklich Angst vor Hunden,denn wir haben hier in unserem Haus einen ähnlichen Hund und den hat sie gerade erst wieder gestreichelt.

    LG Ela

    AntwortenLöschen
  7. Ja, der Idiot hängt immer am anderen Ende der Leine. Sowas finde ich auch immer total daneben. Gut, dass Ihr zur Polizei gegangen seid.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda,

      danke für Deinen Kommentar.Na in *unserem* Fall kann der Hund ja nun wirklich nichts dafür,denn er kommt ursprünglich aus einer Halterung in der er gequählt wurde und hätte meine Tochter den Hund geärgert,wäre sie es ja noch selber Schuld .........oh mir schwillt schon wieder der Hals an wenn ich an die Hundebesitzerin denke.Aber Gott sei Dank sind nicht alle Hundebesitzer so.

      LG Ela

      Löschen